2023

Standard

Das eine Jahr geht zu Ende. Ein neues kommt.

Das Neue kommt zuverlässig, immer und immer wieder. Bis das Ende erreicht ist.

Ob man will oder nicht. Manchmal hat man darauf gewartet, wollte, dass das alte Jahr endlich rum ist, weil es schlecht war, von Krisen oder von Krankheit geprägt. Aber immer in dem Bewusstsein, dass es sich um Lebenszeit handelt. Die weniger wird.

Manchmal war das alte Jahr gut, man hätte es gerne für immer behalten. Das neue kommt dann ganz überraschend und ohne, dass man es sich gewünscht hätte.

Jetzt, am Ende des Jahres heißt es, ruhig zu werden und nachzuspüren. Wie war 2022? Ein gutes oder ein schlechtes? Oder irgend etwas dazwischen? Große Bewegungen sind ausgeblieben, kleine Veränderungen gab es. Die Hand tut weh, nun auch das Knie, das Alter gegenwärtig. Der nahe Krieg, die teure Energie, der fortschreitende Klimawandel verweisen auf Niedergang und Zerfall.

2023 kommt nackt. Es hat noch keine Form, keine Bestimmung.

Es will gefüllt werden. Mit neuem Leben, mit neuen Projekten, mit neuen Erfahrungen. Es braucht Mut und Kraft, wieder einmal aufzubrechen und ihm entgegen zu gehen.

Ihm entgegen gehen.

Bienvenido 2023!

Am Meer, Jahreswechsel 2022/23

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s